Mit ‘Tag der offenen Tür’ getaggte Artikel

Donnerstag, 23. Mai 2013, von Elmar Leimgruber

25. Mai: Zentralfeuerwache Wien: Tag der offenen Tür

Die Wiener Berufsfeuerwehr lädt am Samstag, den 25. Mai, zum „Tag der offenen Tür“von 10.00 bis 18.00 Uhr  in die Zentralfeuerwache Wien 1., Am Hof 7, 9 und 10 ein. Die Eröffnung erfolgt um 10.00 Uhr durch die Vizebürgermeisterin und Feuerwehrstadträtin Renate Brauner, Landtagspräsident Harry Kopietz und Branddirektor Gerald Hillinger. Die Zentralfeuerwache ist Sitz der Feuerwehrdirektion sowie der Hauptinspektion und Sitz der Leitung der Brandschutzsektion I. Außerdem befindet sich hier auch die Nachrichtenzentrale, wo sämtliche Notrufe eingehen. Am Tag der offenen Tür finden stündliche Führungen in der Hauptfeuerwache statt. Der Eintritt ist frei

Interessierte können einen Blick hinter die Kulissen der Einsatzorganisation werfen. Gezeigt werden das Feuerwehrmuseum, die Fahrzeughalle, die Nachrichtenzentrale, die Dienstführungen, der Feuerwehrimker, das Abschleppfahrzeug PKW mit der Tierrettungsplattform sowie die Atemschutzwerkstatt und Atemschutzfahrzeuge. Für die jüngsten Feuerwehrfans gibt es Aktivitäten wie Drehleiter-Fahren, das Ausprobieren einer Kübelspritze auf der Spritzwand, eine Malstation und die Möglichkeit einen Originalhelm und eine Originaljacke einer Feuerwehrfrau/eines Feuerwehrmannes anzuprobieren.

Ausrückegebiet der Wiener Zentralfeuerwache ist der gesamte 1. Bezirk und Teile der Bezirke 2 bis 9. Dieser Standort ist besonders wegen der Nähe zu den Regierungsgebäuden von Bund und Land von großer Bedeutung. Die sehr zentrale Lage garantiert einen schnelleren Nachschub für ganz Wien. Besetzt ist die Zentralfeuerwache mit zwei Kommandofahrzeugen, zwei Drehleitern und fünf Löschgruppen sowie Sonderfahrzeugen. Von der Innenstadt aus können die hier stationierten Atemschutzfahrzeuge Einsätze im gesamten Stadtgebiet rasch erreichen. In der Atemschutzwerkstatt werden sämtliche Atemschutzgeräte überprüft, gereinigt und gewartet. Somit ist die Ausrüstung und Einsatzbereitschaft der Atemschutzfahrzeuge jederzeit gewährleistet. Im Bedarfsfall können jederzeit weitere Ausrüstungsgegenstände zur Einsatzstelle gebracht werden.

Neben der Feuerwehrdirektion sind noch Verwaltungsbereiche wie zum Beispiel das Planbüro, die Pressestelle, die Lichtbildstelle, die Personalstelle und das Finanzreferat in der Zentralfeuerwache Wien untergebracht.

Sonntag, 28. Oktober 2012, von Elmar Leimgruber

Das war der Nationalfeiertag 2012 – Eindrücke in Bildern

Unzählige Menschen aus Nah und fern feierten in Wien am 26. Oktober den diesjährigen österreichischen Nationalfeiertag. Das Wiener Parlament lud genauso wie Bundespräsident, Bundeskanzler und verschiedene Ministerien zum Tag der Offenen Tür. Am Wiener Rathausplatz zeigten „Die Helfer Wiens“ (Polizei, Rettung, Feuerwehr) ihr Können. Und bereits am Vormittag des Nationalfeiertages überzeugten sich mehrere hunderttausende Besucher über die Leistungsfähigkeit des Österreichischen Bundesheeres am Heldenplatz. Bundespräsident Heinz Fischer betonte in seiner Ansprache vor rund 1.000 Rekrutinnen und Rekruten das Wesen des Bundesheeres „als Aufgabe für das gesamte Volk auf Basis der allgemeinen Wehrpflicht“.

Und hier sind Eindrücke in Bildern (Fotos) vom österreichischen Nationalfeiertag 2012:

Mittwoch, 27. Oktober 2010, von Elmar Leimgruber

Das war der Nationalfeiertag 2010 – Eindrücke in Bildern

Am 26. Oktober begeht Österreich seinen Nationalfeiertag, an dem der Unabhängigkeit und der immerwährenden Neutralität des Landes gedacht wird. Nicht nur das Bundesheer und die Helfer Wiens (Polizei, Rettung, Feuerwehr…) präsentierten ihre Arbeit und Geräte, sondern auch zahlreiche Ministerien und die Bundespräsidentschaftskanzlei öffneten ihre Räumlichkeiten für jedermann. Auch das österreichische Hohe Haus, das Parlament lud zum Tag der Offenen Tür, an dem sich über 10.000 Menschen beteiligten.

Hier sind Eindrücke in Bildern (u.a. mit den Ministerinnen für Wissenschaft, Beatrix Karl und Unterricht , Claudia Schmied, mit Bundeskanzler Werner Faymann und Bundespräsident Heinz Fischer und seiner Gattin Margit).

Achtung: © Elmar Leimgruber, redakteur.cc
Alle Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung weder bearbeitet noch verwendet werden.