Mit ‘Birgit Martschin’ getaggte Artikel

Freitag, 11. November 2011, von Elmar Leimgruber

Bambi für Skandalrapper Bushido und Jopi Heesters

Integrations-Bambi für Bushido
Foto: © Josef Fischnaller

Für Auseinandersetzungen sorgte am Donnerstag Abend die Verleihung eines Bambi an den deutsch-tunesischen Skandalrapper Bushido. Nach Protesten unter anderem auf der Social Media Plattform facebook meinte auch Werner Plate von Rosenstolz (sie wurden mit dem Bambi für ihr Comeback ausgezeichnet) in der von der ARD (Das Erste) übertragenen Gala, dass er es „nicht korrekt“ empfinde, „jemanden, der frauenfeindliche, menschenverachtende Texte gesungen“ hat auszuzeichnen.  Laudator Peter Maffay lobte hingegen Bushido als „Vorbild für Integration“ und erklärte, dass jeder Preis auch ein eine Versöhnung und ein Neuanfang sein könne.

Und auch Bushido selbst nahm in der Gala der 60. Bambi-Verliehung (der älteste Medienpreis Deutschlands) dazu Stellung und bot sein Gespräch an: er sei nicht mehr derselbe wie vor 10 Jahren sei und habe gelernt, „dass das, was ich gesagt habe, falsch war“. In der Jurybegründung für den Preis heisst es dann auch: „Bushido setzt sich ein gegen Gewalt und für ein respektvolles Miteinander in einer multikulturellen Gesellschaft“.

Der Bambi 2011
Foto: Hubert Burda Media

 

Neben Rosenstolz und Bushido wurden in Wiesbaden unter anderem Lady Gaga, Justin Bieber, Thomas Gottschalk, Tim Bendzko, Ruth Maria Kubitschek, Gwyneth Paltrow, Ric O’Barry, Simon Verhoeven, Ralf Rönckendorf und Helmut Schmidt mit der begehrten Rehkitz-Trophäe ausgezeichnet. Zudem wurden Birgit Martschin, Stefan Bruhn und Leines Gaworski als „Stille Helden“ geehrt.

Jeanette Hain und Matthias Brandt wurden als beste Schauspieler ausgezeichnet, während die blinde Sängerin Sarah Pisek den Talent-Bambi erhielt. „Der Mann mit dem Fagott“ mit David Rott in der Hauptrolle über das Leben von Udo Jürgens wurde als beste TV-Mehrteiler ausgezeichnet. Gottschalk erhielt den Bambi als „TV-Ereignis des Jahres“, Bendzko als Newcomer, Bieber in der Kategorie Entertainment, Paltrow im Bereich Film International, O’Barry in der Kategorie „Unsere Erde“ und Gaga als Popkünsterin International. Kubitschek wurde für ihr Lebenswerk ausgezeichnet, der 108-Jährige Johannes (Jopi) Heesters erhielt den Ehren-Bambi und Altkanzler Schmidt wurde als „das politische Gewissen der Deutschen“ mit dem Millennium Bambi belohnt.