Stadt Wien relauncht Webpräsenz: Neuer Stadtplan, mehr Videos und Audios

Screenshot der neuen Homepage der Stadt Wien

Heuer feiert wien.at , das offizielle Onlineportal der Stadt Wien, seinen 15. Geburtstag und präsentiert sich dazu in einem neuen Erscheinungsbild und mit zahlreichen neuen Funktionen: „Ein modernes Design, eine klar erkennbare inhaltliche Gliederung, die BenutzerInnen – unabhängig welchen Weg sie gehen – schneller zu den Inhalten bringt und vermehrt multimediale Inhalte gehören zu den wichtigsten Neuerungen,“ schwärmt die Rathauskorrespondenz.

„Unser Ziel war es, die vielfältigen Angebote, die mittlerweile über 100.000 Seiten umfassen, noch besser ins Licht zu rücken und ihre Auffindbarkeit zu verbessern“, erklärt Medienstadtrat Christian Oxonitsch. Dazu gehört eine verbesserte Navigationsführung ebenso wie direkt eingebundene Videos oder Stadtplanausschnitte. Der neue städtische Webauftritt ging heute, 5. Mai, online und nimmt im Laufe der Woche den Vollbetrieb auf.

„Die Webinhalte der Stadt können künftig nicht nur gelesen, sondern auch gehört werden. Die Texte werden dabei aber nicht von einer auf dem Markt erhältlichen bundesdeutschen Stimme, sondern von einer Original Wiener Stimme vorgelesen“, erläutert Medienstadtrat Christian Oxonitsch eine weitere Novität. Ö1-Sprecher Stephan Pokorny hat der Stadt Wien seine Stimme „geliehen“. Die wichtigsten Inhalte von wien.at wurden auch als Gebärdensprachevideos produziert. Der Internetauftritt der Stadt Wien kann zudem ab dem Sommer künftig auch am Handy bequem besucht werden.

„LL“ bedeutet „Leicht Lesen“. Wenn dieses Zeichen angeklickt wird, kommt man auf Seiten, die so geschrieben worden sind, dass sie möglichst viele Menschen leicht verstehen können. Das gilt zum Beispiel für Menschen mit Lernschwierigkeiten. Das gilt aber auch für Menschen, die schlecht lesen können oder auch für Menschen aus anderen Ländern, die nicht gut Deutsch sprechen.

„Der wien.at-Stadtplan zählt zu den meistbesuchten Seiten im Internetangebot der Stadt. 100.000 Abfragen täglich zeigen, wie gut dieses Service angenommen wird“, ist Planungsstadtrat Schicker über die hohe Akzeptanz erfreut. Zu seinem 15. Geburtstag präsentiert sich der digitale Stadtplan der Stadt Wien in einer neuen inhaltlich und technisch umfassend weiterentwickelten Version.

Das Webportal der Stadt Wien, www.wien.gv.at, ist seit März 2010 Mitglied der Österreichischen Webanalyse (ÖWA). Im März dieses Jahres verzeichnete wien.at 919.000 Unique Clients (Ein Unique Client ist ein Endgerät, wie etwa ein PC, PDA, Mobiltelefon etc.). Die Zugriffe auf wien.at werden von der ÖWA (Österreichischen Webanalyse) gezählt..

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort