Popcorn: Stars nehmen ihre Fans nicht ernst

Wie wichtig sind den Stars ihre Fans wirklich? Wie gut ist der Autogramm-Service der Stars? Das wollte die Jugendzeitschrift Popcorn genau wissen und machte den Check. Getarnt als Fans wurden die 25 zurzeit angesagtesten Stars – von Lena und Justin Bieber bis Miley Cyrus – angeschrieben und um ein Autogramm gebeten. Das Ergebnis des Fanbetreuungs-Tests: die totale Pleite: Nach sechs Wochen hatten erst 5 auf die Anfrage reagiert.

Stars wie KeSha, Sido, Menowin oder Katy Perry haben auch nach sechs Wochen Wartezeit nicht geantwortet – im Gegensatz zu Bastian Schweinsteiger, der bereits nach vier Tagen ein Autogramm schickte. Von insgesamt 25 Promis meldeten sich nach sechs Wochen Wartezeit gerade mal weitere vier zurück. Platz zwei – nach Schweini – besetzen Queensberry, die allerdings bereits schon 12 Tage Wartezeit aufwiesen. Gefolgt von Mehrzad mit 14 Tagen, Justin Bieber mit 17 Tagen und Der Checker mit 19 Tagen Reaktionszeit.

Die Popcorn ist der Meinung: setzen – sechs: „Ein Schlag ins Gesicht der Fans, ohne die keiner Karriere gemacht hätte. Die meisten Stars sind wohl zu faul, ihren Fans diesen kleinen Gefallen zu tun“.

Norbert Lalla, Chefredakteur von Popcorn zu dem schlechten Ergebnis der Autogrammanfrage: „Da müssen einige Stars in Sachen Fan-Service richtig nachbessern. Den Warnschuss sollten Promis ernst nehmen: Wer seine Fans nicht bedient, dem laufen sie schnell davon!“

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Eine Antwort zu “Popcorn: Stars nehmen ihre Fans nicht ernst”

  1. […] the original here: Popcorn: Stars nehmen ihre Fans nicht ernst « Elmar Leimgruber Stars No Comments […]

Hinterlasse eine Antwort