Oratorien als Schwerpunkt der Haydn-Festspiele 2006 auf Schloss Esterhazy in Eisenstadt

Einer der großen Schwerpunkte der diesjährigen Haydn-Festpiele auf Schloss Esterhazy in Eisenstadt/Burgenland/ Österreich wird das Oratorium sein.Die Haydntage finden laut Aussendung heuer vom 7. bis 17. September statt und stehen unter dem Motto „Haydn und Händel“. Publikumsliebling und conductor in residence Adam Fischer und seine Österr.-Ung. Haydn Philharmonie werden demnach Haydns „Schöpfung„ und Händels „Messias„ sowie auch die beiden traditionellen Abschlusskonzerte zur Aufführung bringen.
Neben den großen Oratorien stehen bei den Haydntagen Messen, erlesene und selten gespielte Symphonien von Joseph Haydn sowie die großen concerti grossi von Georg Friedrich Händel am Programm.
Das Opernschaffen dieser beiden Komponisten wird vom Ensemble La Stagione Frankfurt unter Michael Schneider mit ausgewählten Arien dargestellt.
Weitere Höhepunkte des Festivals Außergewöhnlich wird auch die Aufführung der Orgelkonzerte von Händel und Michael Haydn, die vom Barock-Spezialisten Ton Koopman und dem Amsterdam Baroque Orchestra interpretiert werden sowie das Konzert mit der Händel & Haydn Society Boston, die u.a. Händels berühmte Wassermusik zur Aufführung bringen werden. Die Haydn Akademie mit dem chorus sine nomine unter Trevor Pinnock wird ebenfalls in Eisenstadt zu Gast sein wie Star-Tenor Ian Bostridge, der mit seinen sehr persönlichen Interpretationen den Hörer in jedem Konzert neu herausfordert.

Hinterlasse eine Antwort