Einreichfrist für ÖZIV-Medienpreis naht

Der Einsendeschluss für den diesjährigen ÖZIV Medienpreis naht. Gesucht sind herausragende journalistische Leistungen in der Berichterstattung über Menschen mit Behinderungen im Arbeitsleben und in der Wirtschaft. Der mit Unterstützung des ÖJC ausgeschriebene Journalistenpreis wird getrennt für Print-und elektronische Medien vergeben und ist mit der Statue „Schuasch“ des Künstlers Rudi Pinter sowie je 1.000 Euro dotiert.
Teilnahmeberechtigt sind journalistische Beiträge, die zwischen Jänner 2012 und Dezember 2012 entstanden und in österreichischen Print- oder
elektronischen Medien erschienen sind. Einsendeschluss ist der 31. Dezember 2012.

Wichtige Einreichungskriterien für die Bewertung sind vor allem:

– Die Fähigkeit, die Aufmerksamkeit des Rezipienten zu wecken

– Die Relevanz der Information und der Nachrichtenwert

– Die Rücksichtnahme auf diskriminierungsfreie Sprache/Wording

– Die Originalität des Themas

– Die Objektivität und Unabhängigkeit sowie der Respekt für journalistische und ethische Prinzipien

– Der Umfang und Aufwand der Recherche

Pro Teilnehmer können maximal drei Beiträge eingereicht werden.

 

Einsendungen an:

ÖZIV Bundessekretariat
Stefan Pauser

1110 Wien, Hauffgasse 3-5/3. OG

Tel.: 01-513 15 35-0

Email: stefan.pauser@oeziv.org

Homepage: www.oeziv.org

Tags: , , , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort