Natasha wird medial missbraucht

Natürlich braucht sie Geld, natürlich ist es auch sinnvoll, dass der ORF zugesagt hat, alle Einnahmen für Rechte am Filmmaterial von Natasha ihr selbst zur Verfügung zu stellen, dennoch glaube ich nicht an den edlen selbstlosen Ritter ORF. Zudem verstehe ich nicht, warum sie ihre Interviews ausgerechnet „Reißer-Medien“ wie der Krone und News gibt, anstatt seriösen Zeitungen wie beispielsweise der „Presse“.
Dennoch: Im Moment streitet sich fast jedes Medium um Natasha, weil sie ein medialer „Reißer“ ist. Doch schon in wenigen Monaten wird sie von fast allen vergessen sein, weil es bis dahin stets andere „Reißer“ geben wird.
Ich bedauere das heute schon zutiefst. Sie verdient es ohne Zweifel, auch irgendwann mal ihre Ruhe zu haben, um ein „normales“ neues Leben zu beginnen. Aber dass man sie dann vergisst, verdient sie nicht.

Hinterlasse eine Antwort