„Mad World“ by musicmanvienna (Neuarrangement des musikalischen „Psychotherapie-Klassikers“)

Im fernen Jahr 1982 veröffentlichten Tears For Fears ihre erste Single „Mad World„, die es gleich auf Platz 3 der britischen Charts (das folgende Album „The Hurting“ sogar auf Platz 1) schaffte. Das aus Roland Orzabal und Curt Smith bestehende Electro-Duo entnahm seinen Namen einem Buch des amerikanischen Psychotherapeuten und Begründers der Primärtherapie Arthur Janov. Janov beschäftigt sich (wenn auch sein Zugang bei Kollegen in der psychotherapeutischen Welt umstritten ist) mit dem Phänomen negativer frühkindlicher Erfahrungen und Erlebnisse, das er als Urschmerz bezeichnet und das er im psychotherapeutischen Umfeld von Neurosen und Psychosen zu analysieren versucht. Janovs Themen fliessen auch häufig in die Liedtexte von Tears For Fears ein.

Als 10 Jahre später ein Kinofilm namens „Donnie Darko“ auf dem Markt kommt, erscheint auf dem dazugehörigen Soundtrack u.a. nicht nur ein weiterer erfolgreicher Song der Tears for Fears („Head Over Heals“), sondern auch ein Cover von „Mad World“. Interpreten dieser neuen nicht mehr electromässigen, sondern balladenhaften Version sind Michael Andrews Feat. Gary Jules.

Und nun 2010 hat elmadonmusic.com im Auftrag von musicmanvienna ein komplettes (vorerst nichtkommerzielles) Neuarrangement von „Mad World“ erstellt.

Und soeben ist auch das offizielle Video mit musicmanvienna als Interpret auf der youtube-Seite von musicmanvienna erschienen:

Und hier können Sie in die Musik der Tears for Fears und von Gary Jules reinhören:

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort