Ja zum Verkauf der AUA

Was ich bereits in meinem Kommentar hier vom 8.5.2008 (siehe ebenda) forderte, dafür tritt nun Niki Lauda in der Zeitung „Österreich“ offiziell ein: den Verkauf der AUA an die Lufthansa.
Nur durch den Verkauf der AUA kann durch die Nutzung von Synergieffekten längerfristig wirklich eingespart werden. Eine sogenannte „Österreichische Lösung“, die stur auf der „Eigenständigkeit“ der AUA beharrt, ist letztlich zum Scheitern verurteilt. Und daran ändern auch Willensbekundungen des Bundeskanzlers nichts.
Lauda sagt zu diesem Thema, dass man am Beispiel Swiss sehe, dass die Lufthansa ein guter Eigentümer sei, der auch weitläufige Eigenständigkeit gewähre. Also ich sage dazu: besser im Eigentum der Lufthansa und dies zu besten Bedingungen, die natürlich vorher ausgehandelt werden müssten als ständig irgendwelche Investoren zu suchen, die letztendlich aber die AUA doch nicht sanieren könnten. Oder will Österreich solange untentschlossen sein wie Italien, wo die Alitalia gar keiner mehr kaufen will?

Hinterlasse eine Antwort