Hat Wien zu wenig Polizei?

Ja und nein.
Ja, weil die Aufklärungsrate bei Verbrechen immer noch zu gering ist.
Nein, weil wenn die Polizei Zeit dafür hat, bei Fahrscheinkontrollen der Wiener Linien zu zehnt an U-Hahnausgängen zu stehn, gibts offenbar Überschuß an Polizei.
Und solang die Polizei zudem Zeit dafür haben, anstatt sich um Mörder, Einbrecher, Diebe oder Vandalen zu kümmern, nach abgelaufenen „Pickerln“ bei Motorrollern zu suchen und solche „Vergehen“ zu bestrafen, kann die Personalnot der Polizei in Wien nicht so groß sein. Offenbar hat sie nur eben „falsche“ Einsätze. Ich bin also auch für sinnvolle Reformen in der Exekutive.

Hinterlasse eine Antwort