Mit „Papst-SMS“ durch die Fastenzeit

Gratis-Fasten-SMS vom Papst
Grafik: katholisch.at

Mit dem heutigen Aschermittwoch beginnt für Christen die Fastenzeit. Auch wenn Fasten heute vielfach aus gesundheitlichen Gründen gepflegt wird, bietet die katholische Kirche in Österreich während der 40 Tage der Fastenzeit Impulse von Papst Benedikt XVI. in Form von SMS. Wer möchte, kann die kostenlosen SMS formlos abonnieren.

Die päpstlichen Kurzbotschaften wollen zum Innehalten und Nachdenken über den persönlichen Glauben einladen, erläuterte der Medienreferent der Bischofskonferenz, Paul Wuthe, das Ziel der Aktion. Diese „etwas andere SMS“ würden sich als Einladung zur „Entschleunigung“ und „Besinnung auf das Wesentliche“ verstehen. Dem entspreche auch die Auswahl der Papstzitate, die in „sprachlicher Eleganz“ die großen „Worte des Glaubens“ zur Sprache bringen, so Wuthe. Sie handeln von „Gott und Mensch“, „Glaube, Hoffnung, Liebe“, „Gebet“ und „Erlösung“.

Die  Anmeldung zur Fasten-SMS erfolgt durch eine SMS mit dem Kürzel „PAPST“ an die Telefonnummer 0664/6606651. Man erhält dann 40 Tage lang bis zum Karsamstag (23. April) täglich eine Papst-Kurznachricht aufs Handy. Die Zusendung der SMS ist für den Empfänger mit keinen Kosten verbunden. Das SMS-Service funktioniert für alle Handys von österreichischen Mobilfunkbetreibern. Weitere Informationen sind online abrufbar.

Tags: , , , , , , , , , , ,

Eine Antwort zu “Mit „Papst-SMS“ durch die Fastenzeit”

  1. […] lernen, “mit Widerständen umzugehen”, erklärte Schönborn. Das Buch mit Vorwort von Papst Benedikt XVI. im klassischen Frage-Antwort-Stil helfe dabei, zuverlässig “Auskunft über den […]

Hinterlasse eine Antwort