Bewegender und zutiefst berührender „Messias“ (CD-Besprechung)

Obwohl aus dem fernen Jahr 1970 stammend, einer Zeit, in der Barockmusik häufig viel zu langsam und mit wenig spirituellem Einfühlungsvermögen dirigiert wurde, überrascht diese Gesamtinterpretation von Händels „Messiah“ positivst: Richard Bonynge als Dirigent ist ein wahrer Meister seines Fachs, und er bringt sowohl Orchester (English Chamber Orchestra) als auch Chor (Ambrosian Singers) und Solisten zu musikalischen und geistlichen, und somit das Werk entsprechend würdigenden Hochleistungen.
Ja echte Gänsehaut vermag Tom Krause auszulösen, wenn er davon singt, dass die Posaunen erklingen und alle Toten erstehn. Ganz besonders hörenswert auch die wundervolle Joan Sutherland.
Insgesamt eine der besten Gesamt-Interpretationen, die jemals von Händels „Messias“publiziert wurden.
Hier können Sie sich selbst ein „Bild“ von dieser Aufnahme machen und in die einzelnen Tracks der Doppel-CD reinhören.

Eine Antwort zu “Bewegender und zutiefst berührender „Messias“ (CD-Besprechung)”

  1. […] auf der neuen Maxi-CD “Resurrection” von magnam gloriam hören: Amazon.de Widgets Ich habe bereits vor einigen Jahren hier die Gesamtaufnahme von Händels “Messias” unter…. Inzwischen muss ich meine Meinung hierzu leider revidieren (jene Aufnahme liegt maximal im […]

Hinterlasse eine Antwort