Barenboim, der Renaissance-Musiker

Hört und sieht man Daniel Barenboim Richard Wagner dirigieren, -wie dieses Wochenende im Wiener Musikverein geschehn – glaubt man, vorher Wagner nicht gekannt zu haben: Barenboim entführt sein Publikum in mystische, verklärte, ja zutiefst spirituelle Welten. Ich sage dazu nur Gänsehaut pur. Ähnlich erging es dem aufmerksamen Hörer mit Beethovens Klavierkonzert Nr. 3: Auch hier entführte Barenboim die in ungewohnt einmaliger Harmonie spielenden Wiener Philharmoniker in längst vergangene Zeiten. Die menschliche Seele strebt nach Höherem, und Barenboims Kunstgespür ist eine menschliche Brücke hierfür.
Ich frage mich, wann Barenboim tatsächlich auch mal echte Renaissance-Musik aufführen und einspielen wird. Er hätte eindeutig das nötige Gespür dafür.

Tags: , , , , , , ,

Eine Antwort zu “Barenboim, der Renaissance-Musiker”

Hinterlasse eine Antwort